Internationale Champions Race Bramberg am Wildkogel

Internationaler Schlittelclub Davos ISCD auch international mit dem Rodel erfolgreich

Marco Rietmann gewinnt das Internationale Champions Race Bramberg am Wildkogel

Am Samstag den 10.März 2018 fand in Bramberg (A) ein international besetztes Parallel Rodel Rennen statt. An diesem Champions Race wurden die besten Rodler aus Österreich, Italien, Deutschland, Slowenien und drei Rodler aus der Schweiz (Marco Rietmann Roger Meisser und Markus Wendler) eingeladen. Mit einem fulminanten Start in der Qualifikation setzten sich die drei Schweizer zur grossen Überraschung aller Teilnehmer gleich an die Spitze, Markus Wendler 1. Roger Meisser 3. Und Marco Rietmann 4. In der KO Phase mussten sich dann Markus Wendler und Roger Meisser nach dem Achtelfinal geschlagen geben. Marco Rietmann jedoch konnte sich Runde um Runde weiterkämpfen und im Final schlug er Sensationell Bucher Hanspeter (A). Dieser Sieg kommt einem Ritterschlag in der Rodelszene gleich auch wenn es bei der Zuteilung immer etwas Glück braucht, müssen viele runden gewonnen werden bis zu einem solchen tollen Sieg. Betreut wurden wir von Melanie Preisig ISCD und Günther Beck von der ISSU welcher auch die ganze Reise und alles Drumherum Organisierte. Vielen Dank an die Rodler und Betreuer vom ISCD und nochmals Herzliche Gratulation an Marco Rietmann.

Diverse Rennen Davos 2018

ISCD Rodler glänzten am Wochenende

Markus Wendler gewinnt die Schweizer Meisterschaften über alle Klassen.Bündner Meister über alle Klassen werden Marco Rietmann und Melanie PreisigMarkus Wendler ISCD setzte sich am Samstag in einem höchst spannenden Rennen über zwei Rennläufe durch, vor Reto Coldebella SF Geuensee und Roger Meisser ISCD.Natascha Amacher SRC Grindelwald verteidigt ihren Schweizer Meister Titel erfolgreich. Gefolgt von Barbara Coldebella SF Geuensee und Melanie Preisig ISCDMarco Rietmann ISCD siegte am Sonntag hauchdünn vor dem frisch gebackenen Schweizer Meister Markus Wendler. Der dritte Rang belegt Titelverteidiger Roger Meisser.Bei den Damen siegte Melanie Preisig mit einem feudalen Vorsprung von 22:11s vor der zweit platzierten Heike Neubecker HSG Avers und drittplatzierte wird Judith Kräuchi RT Calanca.Am letzten Wochenende fanden am Rinerhorn die Schweizer- und die Bündner Meisterschaften statt. Für beide Tage haben sich 104 Rennläufer/Innen eingeschrieben. Das Wetter hielt sich stabil aber warm. Zum Glück sanken die Temperaturen über Nacht auf ca. -6°C damit hielt die Bahn den Trainings und dem 1. Rennlauf ziemlich gut Stand. Im zweiten Rennlauf spürte man die bereits geformten Unebenheiten vehement und es gab auch grössere Bremsgräben an denen man vorbeimusste. Neben den Eliten Läufer/Innen waren natürlich auch Kinder, Jugendliche und Junioren am Start. Ursina und Tina Wendler sowie Josua Meier gewinnen ihre Kategorie am Samstag und dürfen sich Schweizer Meister nennen.Tina und Ursina dürfen sich ebenfalls auch Bündner Meister nennen. Bei den Jugendlichen gewinnt Linus Büchi und bei den Junioren Silas Emmenegger den Bündner Meistertitel ihrer Kategorie.Das Fahrerfeld war gut durchmischt. Der älteste Teilnehmer Kurt Defilla Jg 1946 unddie jüngste Teilnehmerin Naomi Preisig mit Jg 2012.Trotz Kampf um Hundertstel und Zehntelsekunden hatten alle riesigen Spass am Rodeln.

R. Meisser Präsident ISCD

Rangliste BM

Rangliste SM

Rangliste SM Doppel

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen